Donnerstag, 26. April 2018

Leichtathletik: Westfälische Hallenmeisterschaften in Dortmund

Leonard Jücker und Tom Kersting schaffen mit der Staffel die Norm für die DM!

Bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften der Männer/Frauen und U18 in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle konnten zwei 4x200m Männer-Staffeln mit Nordkirchener Leichtathleten glänzend abschneiden und überraschend den 5. und 8.Platz belegen.

Leonard Jücker und Tom Kersting schaffen mit der Staffel die Norm für die DM!
Für einen emotionalen Höhepunkt sorgte dabei die 4x200m Staffel der neu gegründeten Startgemeinschaft Kreis Lüdinghausen mit den Athleten Julian Brinkmann und Fabian Konietzni vom SuS Olfen sowie Leonard Jücker und Tom Kersting vom FC Nordkirchen.
Die reine U20-Staffel -Julian Brinkmann gehört dabei sogar noch der U18 an- musste in Dortmund gegen hochkarätige Männerstaffeln wie zum Beispiel der Großvereine vom TV Wattenscheid, LG Olympia Dortmund und dem TV Gladbeck antreten. Im Vorfeld hatten sich die vier jungen Athleten vorgenommen, eventuell die Norm von 1:36,00 Minuten für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen Mitte Februar zu schaffen.
Doch es kam noch viel besser.
Nach vier starken Läufen der jungen Athleten, die sich erst am Wettkampftag kennengelernt hatten, und nach drei ganz ordentlichen aber doch sehr spannenden Stab-Wechseln stoppte am späten Samstagabend die Uhr in der Dortmunder Halle bei 1:34,98 Minuten.
Über diese tolle Zeit freuten sich ganz besonders auch die beiden Trainer Bernhard Bußmann (SuS Olfen) und Franz-Josef Frie (FC Nordkirchen).
„Dass die vier die Norm knapp schaffen würden, davon war ich eigentlich überzeugt. Dass sie aber gleich beim ersten Wettkampf so eine Zeit laufen würden, konnte man nicht erwarten,“ so der Trainer Franz-Josef Frie.
Mit dieser Zeit belegten sie bei der Meisterschaft in der Männerklasse überraschend den fünften Rang in Westfalen.
Jetzt hoffen die vier auf ein ebenso starkes Ergebnis bei den Hallenmeisterschaften der U20 am kommenden Wochenende in Bielefeld.

Der Zusammenschluss der drei Vereine SuS Olfen, Union 08 Lüdinghausen und dem FC Nordkirchen bei der Männlichen Jugend U18 und U20 hat sich damit schon bezahlt gemacht.  Am 15.Februar 2014 werden dann in Sindelfingen erstmals junge Leichtathleten des FC Nordkirchen an Deutschen Meisterschaften teilnehmen.

Auch die zweite Männerstaffel konnte in Dortmund überzeugen
Die „echte“ Männerstaffel der ebenfalls neu gegründeten Startgemeinschaft Olfen/Nordkirchen mit Christopher Ruppel, Patrick Schwenniger und Sharikan Sivanathan vom FC Nordkirchen sowie Rüder Lenz vom SuS Olfen liefen nach 1:40,71 Minuten über die Ziellinie. Damit konnte sich die Mannschaft als achtbeste Staffel ebenfalls bei den Meisterschaften überraschend einen Treppchenplatz sichern.

Einziger Nordkirchener Einzelstarter war der noch 15-jährige Johan Piekenbrock über 800m der Männlichen Jugend U18. Mit 2:19,42 Minuten belegte er dort den 15.Rang.

Leichtathletik:Jahresabschlußfeier Jugend

Leonard Jücker wird Sportler des Jahres

Im weihnachtlich geschmückten Saal des Nordkirchener Bürgerhauses feierten die Kinder und Jugendlichen der Leichtathletikabteilung des FC Nordkirchen zusammen mit ihren Trainern traditionell gemeinsam mit einigen Eltern ihren Jahresabschluss.
Im Vordergrund standen bei dieser Feier natürlich wieder die Ehrungen der erfolgreichen Sportler des Jahres 2013. Dazu präsentierte Trainer Franz-Josef Frie eine PowerPoint-Präsentation mit den Erfolgen des zurückliegenden Jahres.
Die gute Jugendarbeit in Nordkirchen spiegelt sich u.a. auch in der Westfälischen Bestenliste wieder, in der sich die jungen Athleten insgesamt dreizehnmal unter den Top 20 platzieren konnten. Die beste Platzierung erreichte die DJMM-Mannschaft der MJU18, die in Westfalen mit 7515 Punkten auf dem zweiten Rang geführt wird und damit in der Deutschen Bestenliste auf dem 13.Platz liegt.
Zur DJMM-Mannschaft gehörten nachfolgende Athleten:
Leonard Jücker, Tom Kersting, Jona Pieper, Marc Bergers, Sharikan Sivanathan, Jonas Pelster, David Austrup, Johan Piekenbrock sowie Vincent Kalthoff
Stark auch die Leistungen der beiden Dreispringer Tobias Gerard und Leonard Jücker. Der 19-jährige Tobias Gerard belegt mit seinen 12,10m im Dreisprung nicht nur den fünften Rang bei der MJU20 sondern wird damit auch in der Männerklasse auf Platz 10 geführt. Der 17-jährige Leonard Jücker kam mit seinen 11,60m im Dreisprung auf Platz 8 der MJU18. In der Altersklasse MJU20 bedeutet dies der zehnte und in der Männerklasse der fünfzehnte Rang in Westfalen. Ebenfalls erwähnenswert seine 1,81m im Hochsprung, womit Jücker in Westfalen den 14.Rang belegt.

Insgesamt 10 Kreismeister
Traditionell bekam wieder jeder Athlet der einen Kreismeistertitel erringen konnte ein Funktionsshirt mit dem Aufdruck Kreismeister überreicht.
Nachfolgende Athleten wurden Kreismeister in diesen Disziplinen:
Patrick Schwenniger           Speer, 4x100m
Tobias Gerard                      Weitsprung, Hochsprung, 4x100m
Tom Kersting                        4x100m
Leonard Jücker                    Weitsprung, Hochsprung, 4x100m, 3x1000m
Sharikan Sivanathan           Waldlauf-Mannschaft, 4x100m
Marc Bergers                       Waldlauf-Mannschaft
Jona Pieper                          4x100m, 3x1000m, Waldlauf-Mannschaft
Johan Piekenbrock              3x1000m
David Austrup                       3x1000m
Christopher Ruppel              4x100m, 3x1000m
 
Leonard Jücker wird Sportler des Jahres
Einen schönen Pokal überreichte Franz-Josef Frie seinem Athleten Leonard Jücker, der in diesem Jahr zum Sportler des Jahres gekürt wurde.
Der 17-jährige Nordkirchener ist Münsterlandmeister mit 11,60m im Dreisprung geworden. Zudem wurde er Kreismeister im Weitsprung, Hochsprung, mit der 4x100m und der 3x1000m Staffel. Außerdem war er Mitglied der 4x200m- und der Olympischen Staffeln, die sich bei Westfalenmeisterschaften gut platzieren konnte. Mit 11,91 Sekunden über 100m, 24,14 Sekunden über 200m, 11,60m im Dreisprung sowie 1,81m im Hochsprung führt er die FCN-Bestenliste der MJU18 an. 
 

5. Nordkirchener Halbmarathon startet am Samstag, 10. August

Sport und Spannung im Schlosspark und im Stadion

Nordkirchen  – Am Samstag, 10. August, werden wieder zahlreiche Läufer und Läuferinnen aus der Umgebung erwartet, die am 5. Nordkirchener Halbmarathon teilzunehmen. Die Halbmarathon-Veranstaltung, die die Leichtathleten des FC Nordkirchen seit 2009 jedes Jahr austragen, sorgte schon in den vergangenen Jahren für tolle Stimmung.

Das Motto lautet wie jedes Jahr: ‚über’n Obsen hopsen‘. Start ist im Schlosspark und Zieleinlauf in der Sportanlage am Schlosspark. Dazwischen liegen 21,0975 km, die über die Bauernschaft ‚Obsen‘ führen. Willkommen sind neben den Läufern und Läuferinnen auch viele anfeuernde Zuschauer, appelliert Willi Wiedau, erster Vorsitzender der Leichtathletik Abteilung des FC Nordkirchen an die Bürger aus Nordkirchen und der Umgebung. Getränkeausschank im Schlosspark sowie in der Sportanlage wird für das leibliche Wohl der Zuschauer und Athleten  sorgen. Das gilt auch für zentrale Punkte auf dem ‚Obsen‘, wo die Anwohner die Läufer und Läuferinnen anfeuern und mit Verpflegungsständen – etwa alle fünf Kilometer - bei Kondition halten.

Wiedau: „Die Stimmung war schon in den vorangegangenen Jahren nicht nur unter den Läufern und Läuferinnen, sondern auch unter den Zuschauern hervorragend.“  Dafür spricht auch, dass sich zahlreiche Läufer und Läuferinnen wieder angemeldet haben. Die erwartete Teilnehmerzahl liegt bei etwa 300 Läufer und Läuferinnen, von denen viele den Nordkirchener Halbmarathon auch als Vorbereitung für die anstehenden Herbst-Marathons nutzen, erklärt Wiedau. Die amtlich vermessene Strecke durch den Schlosspark und über den ‚Obsen‘  muss zweimal gelaufen werden (2 Runden), bevor die Läufer in die Sportanlage einlaufen und dort noch eine knappe Runde auf der Tartanbahn zurücklegen bevor sie das Ziel erreichen. Da die Strecke nur wenige moderate Steigungen aufweist, ist sie Bestzeiten-fähig. Letztes Jahr benötigte der schnellste Läufer Christof Marquardt vom LV Oelde 1:17:34 Stunden für die gut 21 Kilometer. Bei den Frauen gab es einen Doppelsieg für den TV Werne 03: Elisabeth Kebbedies siegt in 1:33:55 Stunden vor ihrer Vereinskollegin Claudia Nachtwey (1:35:27).

Der Lauf startet um 18 Uhr vor der Freitreppe des Schlosses im Schlosspark. Die Startnummernausgabe bzw. Nachmeldungen vor Ort sind ab 16 Uhr möglich. Die ersten Läufer werden dort ab 19.15 Uhr im Ziel erwartet. Allen Läufern und Läuferinnen stehen Dusch- und Umkleidemöglichkeiten zur Verfügung. Die Gesamtsieger erhalten einen Pokal und für alle Teilnehmer werden vor Ort Urkunden ausgedruckt. Anmeldungen sind über das Internet möglich sowie vor Ort bis etwa 30 Minuten vor Start. Weitere Informationen, Streckenplan und Anmeldung unter www.fc-nordkirchen.de/leichtathletik.

Leichtathletik: Westfalenmeisterschaften Olympische Staffeln

Westfälische Meisterschaften der Olympischen Staffeln
in Kamen-Kaiserau am 29.06.2013

FCN-Staffel knackt die 4 Minuten

Bei den Offenen Westfälischen Hindernismeisterschaften mit den Westfälischen Meisterschaften der Olympischen Staffeln, die auf der blauen Tartanbahn im Sportzentrum Kamen-Kaiserau ausgetragen wurden, konnten die Nachwuchsleichtathleten des FC Nordkirchen besonders erfolgreich abschneiden.

Weiterlesen: Leichtathletik: Westfalenmeisterschaften Olympische Staffeln

Unterkategorien