@googlefonts Wieder zu Null: FC Nordkirchen bleibt nach Schützenfest Tabellenführer :: FC Nordkirchen

Cookies 🍪

Diese Seite verwendet zustimmungspflichtige Cookies.

Wieder zu Null: FC Nordkirchen bleibt nach Schützenfest Tabellenführer

„Wir haben von der ersten Minute an Druck gemacht. Dass wir dann auch schon so früh 2:0 führen, war auch völlig verdient“, so Mario Plechaty, Trainer des Bezirksliga-Tabellenführers, nach dem 6:0-Erfolg seines Teams. Denn erst war es Daniel von der Ley (6.), der nach einem schönen Angriff den ersten Treffer des Tages markierte, und dann erzielte Daniel Seidel fast direkt nach dem Wiederanpfiff sein erstes Tor im Dress des FC Nordkirchen.

„Bis zur Halbzeit hätten wir eigentlich noch ein paar Tore machen können, aber das wäre dann auch etwas zu viel gewesen. So haben wir das sehr souverän runtergespielt und noch ein paar Treffer gemacht“, sagt Plechaty. Nach 37 Minuten wurde wieder Von der Ley mit einer scharfen Flanke im Sturmzentrum gefunden und die Nummer elf musste nur noch einschieben.

Nach dem Seitenwechsel flachte das Spiel dann doch deutlich ab. Nordkirchen musste nicht mehr wirklich nach vorne spielen, die Wittener aus Stockum konnten nicht. Trotzdem ließ es sich der Spitzenreiter nicht nehmen, noch drei weitere Spieler als Torschützen auf dem Spielberichtsbogen einzutragen.

Der schönste dieser drei Treffer nach der Pause gelang dabei ganz sicher Simon Mors nach 61 Minuten. Per Flugvolley traf der Nordkirchener eine Flanke von der rechten Seite wunderschön und bugsierte den Ball ins rechte Toreck. Etwa zehn Minuten später war es dann Roman Humenscheimer, der nach einigen vertanen Großchancen am Donnerstag gegen Hiltrup nun das Spielglück auf seiner Seite hatte.

Aus der Entfernung hielt der Außenspieler einfach mal drauf und profitierte davon, dass die Kugel Stockum-Torwart Sebastian Decker durch die Handschuhe glitschte. Das halbe Dutzend voll machte dann der eingewechselte Lars Wannigmann (79.) mit einem wuchtigen Linksschuss unter die Latte.

„Vor dem Spiel hätte ich es sofort unterschrieben, wenn mir jemand gesagt hätte, dass wir hier 6:0 gewinnen. Wir kannten die Mannschaft ja auch überhaupt nicht. So war es genau das Spiel, das wir uns vorgestellt haben, hätten nur vielleicht noch ein paar Tore mehr machen können“, findet Plechaty wenigstens ein bisschen etwas zu Bemängeln.

Außerdem trübten sich die Verletzung von Linus Hensler und Roman Humenscheimer die Stimmung beim FCN ein wenig. Bei beiden ist es fraglich, ob sie zum Topspiel am Sonntag gegen den FC Roj wieder an Bord sein können.

FCN: Haarseim - Bregenhorn, Sabellek (61. Humenscheimer), Mors, von der Ley, Seidel (61. Kilabaz), Dupke, Siemerling, Mrowiec (68. Wannigmann), Plechaty, Seifert.

Tore: 0:1 von der Ley (6.), 0:2 Seidel (7.), 0:3 von der Ley (34.), 0:4 Mors (57.), 0:5 Humenscheimer (68.), 0:6 Wannigmann (77.)

Dieser Inhalt wurde und freundlicherweise von den Ruhr Nachrichten zur Verfügung gestellt. Den vollständigen Artikel kannst du unter folgender Adresse lesen: https://www.ruhrnachrichten.de/lokalsport-nordkirchen/wieder-zu-null-fc-nordkirchen-bleibt-nach-schuetzenfest-tabellenfuehrer-plus-1675825.html

Informationen

Autor/in:
RN_4c_Logo

Datum: 19.09.2021

Kategorien

Fussball, fc-nordkirchen, bezirksliga-9

Wieder zu Null: FC Nordkirchen bleibt nach Schützenfest Tabellenführer

RN_4c_Logo

Auf Spurensuche: Elfmeter-Fehlschuss des FC Nordkirchen ist „bezeichnend“ für die aktuelle Situation

RN_4c_Logo

Venneker: „Schlechte Schirileistung“ – Kartenhagel gegen FC Nordkirchen lässt Stimmung kippen

RN_4c_Logo

FC Nordkirchen schafft endlich die Wende: Der FCN muss die Leistung jetzt bestätigen

RN_4c_Logo

Plechaty tanzt Walzer: FC Nordkirchen feiert Traumtor-Festival beim VfL Senden

RN_4c_Logo

Vier Platzverweise gegen den FC Nordkirchen: Strafmaße stehen fest – „Wir müssen uns zügeln“