Cookies 🍪

Diese Seite verwendet zustimmungspflichtige Cookies.

Halbmarathon 2021 -> Infos - Anmeldung - Ergebnisse - Fotos
„Macht einfach Spaß“: FC Nordkirchen besiegt sogar einen Westfalenligisten

„Ganz ehrlich, ich weiß nicht, woran das liegt. Wir scheinen einfach eine gute Truppe zu haben, es macht für die Spieler und für mich einfach Spaß, ein Teil dieses Teams zu sein“, versuchte ein hörbar grinsender Plechaty das Spiel vom Donnerstag irgendwie einzuordnen. Denn gegen den durchaus ambitionierten Westfalenligisten TuS Hiltrup, der in der Vorbereitung unter anderem den SV Herbern mit 4:2 und den Oberligisten Clarholz mit 3:1 schlug, gewann Nordkirchen als zwei Ligen tiefer spielender Gegner mit 2:0.

„Es war schon wieder ein richtig gutes Spiel. Es spiegelt sich einfach wider, wie gut die Jungs in den letzten drei Wochen mitziehen und trainiert haben. Die Mannschaft ist hungrig auf Tore und auf Siege, wir sind sehr zufrieden“, sagt der FCN-Coach. Dabei hatte sein Team in der Anfangsphase durchaus noch Glück und konnte sich bei Torwart Yannick Barenberg bedanken, der zwei hochkarätige Chancen des Westfalenligisten zunichte machte.

Dieser Inhalt wurde und freundlicherweise von den Ruhr Nachrichten zur Verfügung gestellt. Den vollständigen Artikel kannst du unter folgender Adresse lesen: https://www.ruhrnachrichten.de/lokalsport-nordkirchen/macht-einfach-spass-fc-nordkirchen-besiegt-sogar-einen-westfalenligisten-plus-1663593.html

Informationen

Autor/in:
RN_4c_Logo

Datum: 13.08.2021

Kategorien

Fussball, fc-nordkirchen

„Macht einfach Spaß“: FC Nordkirchen besiegt sogar einen Westfalenligisten

RN_4c_Logo

FC Nordkirchen II nimmt Favoritenrolle an: „Wollen da oben mitspielen“

RN_4c_Logo

FC Nordkirchen schlägt auch den TuS Eichlinghofen – aber es gibt einen Wermutstropfen

RN_4c_Logo

Nächster unangenehmer Gegner: FC Nordkirchen muss gegen TuS Eichlinghofen „eine Schippe drauflegen“

RN_4c_Logo

Mega-Drama: FC Nordkirchen verschießt im Kreispokal drei Strafstöße, kommt aber weiter

RN_4c_Logo

Der FC Nordkirchen lässt Dortmunder Klubs zittern - „Unser Ziel ist der Aufstieg“